Herzlich Willkommen in unserer Kirchengemeinde Hirsau

Unsere Kirchengemeinde Hirsau ist (zusammen mit Ernstmühl) eine kleine Kirchengemeinde mit knapp 900 Gemeindegliedern. Wir sind (noch) nicht besonders viele, aber wir sind leidenschaftlich gern Gemeinde – also Menschen, die gemeinsam miteinander und mit Gott unterwegs sind.    

Die Besonderheit unserer Kirchengemeinde Hirsau ergibt sich daraus, dass uns auf der einen Seite das alte Kloster Hirsau mitsamt seiner Tradition und seiner Spiritualität als ein Schatz anvertraut wurde. Von dieser Tradition des Mönchtums wollen wir lernen, zu seiner Spiritualität wollen wir Zugänge schaffen. Wir träumen davon, dass dieser alte Ort wieder zu einem Ort echter Gottesbegegnung wird.

Auf der anderen Seite wollen wir nicht nur die Tradition wahren, sondern auch am Puls der Zeit und nah bei den Menschen sein. Wir wollen Kirche für Hirsau und Ernstmühl sein: innovativ, hilfreich und relevant für den Alltag. Die Menschen in Hirsau und Ernstmühl sollen durch uns eine Ahnung bekommen können, wie groß, liebevoll, faszinierend und gütig unser dreieiniger Gott ist.

Schauen Sie einfach mal vorbei, wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

 

 

Gebet der Sehnsucht

Herr, mein Gott!

Gib, dass ich heute die Welt betrachte mit Augen,

die voller Liebe sind.

Lass mich meinen Nächsten als den Menschen empfangen,

den du durch mich lieben willst.

Schenke mir die Bereitschaft, ihm mit Hingabe zu dienen

und alles Gute, das du in ihn hineingelegt hast, zu entfalten.

Vor allem bewirke, o Herr, dass ich so voller Freude und Güte bin,

dass alle, die mir begegnen,

sowohl deine Gegenwart, als auch deine Liebe spüren.

Bekleide mich mit deiner Schönheit,

damit ich dich im Verlaufe dieses Tages offenbare.

 

 

 

Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Hirsau

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Aufruf zu mehr Anteilnahme

    Was bedeutet es, fliehen zu müssen? Der chinesische Künstler und Regisseur Ai Weiwei bringt in seinem Film „Human Flow" den Zuschauern Einzelschicksale von Flüchtlingen näher. „Die Bilder der Menschen auf der Flucht gehen unter die Haut", sagt Diakoniechef Oberkirchenrat Dieter Kaufmann. Diakonie und Kirche setzen sich weiterhin für Flüchtlinge ein.

    mehr

  • Bildung ist mehr als Schule

    Dr. Joachim Bayer wird neuer Schuldekan in den Kirchenbezirken Reutlingen und Bad Urach-Münsingen. Der 46-jährige Theologe sagt: "Bildung ist mehr als Schule". Er folgt auf Ulrich Ruck, der bereits im April zum Evangelischen Oberkirchenrat nach Stuttgart wechselte.

    mehr

  • Boller Bußtag der Künste

    „Der starke Konsument“ heißt eine Ausstellung, die am 22. November um 16 Uhr an der Evangelischen Akademie in Bad Boll eröffnet wird. Anlass ist der Boller Bußtag der Künste, den die Akademie bereits zum 19. Mal in Kooperation mit dem Verein für Kirche und Kunst e.V. durchführt. Gezeigt werden Zeichnungen, Collagen und Installationen der Künstlerin Stephanie Senge.

    mehr